Historie der Apotheke


1789 Am 28. April setzt Graf Josef Georg von Stadion Dr. Johannes Gernböck aus Günzburg als Arzt und Apotheker ein. Dr. Gernböck lässt die Apotheke von Apotheker Xaver Mayer führen. Seit dem steht die Apotheke unter staatlicher Aufsicht und dessen Schutz.

1806 Nach Mayers Tod heiratet seine Witwe den Apotheker Bernhard Weber. Er verlegt die Apotheke 1834 in das heutige Haus.

1839 Friedrich Mayer aus Buchloe erwirbt Haus und Apotheke.

1840 Anton Kolb wird Inhaber.

1872 Julius Schleifer kauft die Apotheke.

1884 Heinrich Stadelmann ist der neue Apotheker.

1895 Emil Birnbaum erwirbt die Apotheke und gibt ihr seinen Namen. Er stirbt 1922.

Weitere Pächter:

1922 Leopold Schiller.

1940 Walter Maier.

1942 Ludwig Bierling.

1945 Jakob Kranzfelder.

1950 Eleonore Gernet.

1956 Dr. rer. nat Claus Gernet, Enkel von Emil Birnbaum

 

Die Familientradition

Emil Birnbaum, 1862 geboren, tritt nach Abschluss des Gymnasiums im Jahre 1879 als Eleve in die Bayreuther Mohren-Apotheke ein. Dort absolviert er seine Gehilfenprüfung. Nach 3 Gesellenjahren in Kleinlaufenburg bei Säckingen, Ludwigshafen und Zweibrücken sowie 2 Studienjahren an der Universität München, legt er dort am 10. Juni 1887 die Approbationsprüfung ab. Seine Wanderjahre als Apotheker führen ihn nach Kitzingen, Bayreuth, München, Furth im Walde und schließlich in die Stern-Apotheke nach Augsburg. 1895 kauft er dann die Apotheke in Thannhausen an der Mindel. Sein Tod, mitten in der schrecklichen Inflationszeit bedeutet einen harten Schlag für die Familie.

 

 

 

 

Berta Gernet, seine einzige Tochter, führt das Erbe weiter. 1932/33 lässt sie den Erker mit Zwiebeltürmchen und ein großes Schaufenster bauen. Sie schafft die damals weit und breit modernste Landapotheke.

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Claus Gernet leitet die Apotheke von 1956 bis 1991. Nach Kriegseinsatz und nachgeholtem Abitur absolviert er seine Praktikantenjahre in der Alten-Apotheke in Altötting. Er studiert und promoviert an der Ludwig-Maximilians-Universität München und ist zuletzt in der Engel-Apotheke tätig, ehe er zum 1. Januar 1956 die Apotheke wieder in Familienbesitz nimmt. Er wird dabei tatkräftig von seiner Frau Ruth unterstützt, die ebenfalls Apothekerin ist.

 

 

 

 

 

Dr. Rainer Gernet tritt in die Fußstapfen seiner Eltern und ist seit 1992 Inhaber der Apotheke. Nach dem Studium arbeitet er einige Jahre in der Rosen-Apotheke in München. Nach Wanderschaft durch weitere Apotheken der Bundesrepublik und anschließender Promotion führt er die Familientradition zusammen mit seiner Frau Barbara fort. Auch sie ist approbierte Apothekerin.

 

 

 


Birnbaum-Apotheke im Jahr 1933
 

News

Sommerfrische für die Beine
Sommerfrische für die Beine

Gegen Cellulite und störenden Haarwuchs

Der Sommer kommt, und mit ihm kurze Hosen, bunte Röcke und sommerliche Kleider. Die meisten Frauen freuen sich darauf, endlich wieder die ersten Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren. Wer sich allerdings wegen vermeintlich unschöner Cellulite und unerwünschtem Haarwuchs eher unwohl fühlt, dem könnte ein Gang in die Apotheke helfen. Mit etwas Geduld, regelmäßigem Einsatz und den richtigen Pflegeprodukten lässt sich die Orangenhaut zumindest in ein etwas glatteres Hautbild verwandeln. Und zum Enthaaren gibt es inzwischen so viele Möglichkeiten, dass sich für jedes Bein etwas Passendes findet.   mehr

Waldbaden als Therapie
Waldbaden als Therapie

Vor allem die Psyche profitiert

Wir merken es instinktiv, wenn wir einen Wald betreten: Wir werden entspannter und gelassener. Wälder fördern nachweislich unsere Gesundheit. Doch wodurch kommen diese Wirkungen zu Stande, und wer profitiert davon?   mehr

Beim Schlaganfall sind Fremde besser
Beim Schlaganfall sind Fremde besser

Riskante Ehepartner

Sofort den Notarzt rufen heißt es im Falle eines Schlaganfalls. Doch wer seinen Schlaganfall im Beisein des Ehepartners oder anderer enger Familienangehöriger erleidet, den erreicht die rettende Therapie oft erst verzögert. Was steckt dahinter?   mehr

13 Schlaf-Mythen unter der Lupe
13 Schlaf-Mythen unter der Lupe

Von Bier bis Sport

5 Stunden Schlaf reicht für Erwachsene, unruhig schlafen ist ungesund, ein Bierchen am Abend lässt besser schlafen – was ist dran an diesen und anderen beliebten Schlaflegenden? Ein Expertenteam schafft Klarheit.   mehr

Schuppe ist nicht Schnuppe
Schuppe ist nicht Schnuppe

Wie Hefepilze Schuppen verursachen

Schuppen im Haar sind für viele Menschen eine große Belastung. Noch immer werden die weißen Flocken von vielen als ein Zeichen mangelnder Körperhygiene betrachtet. Doch Schuppe ist nicht gleich Schuppe.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Birnbaum-Apotheke (Alte Stadtapotheke)
Inhaber Dr. Rainer Gernet
Telefon 08281/34 00
Fax 08281/52 00
E-Mail birnbaum-apotheke@t-online.de